Artur Terekow

Artur Terekhov

Im Zentrum Artur’s politischer Einstellung stehen die angeborenen Rechte jedes Individuums, über welche der Einzelne eigenverantwortlich verfügen darf. Allein der begrenzte Boden (und damit die Grenze der eigenen Freiheit beim Nächsten) sowie das Freiheitsparadoxon rechtfertigen moralisch einen (unperfekten) Minimalstaat zum Schutz von Leben, Freiheit, Eigentum und wenig mehr. Alles andere ist schlicht nicht Staatsaufgabe, denn meist führen Monopole zu Ineffizienz und Machtmissbrauch: power corrupts and absolute power corrupts absolutely. Als selbstständig erwerbender Jurist betont Artur zudem die unternehmerische Freiheit sowie, dass der Kampf für Freiheit nicht nur politisch, sondern auch vor den Gerichten erfolgt.